Glossar

Deskriptoren-Modell

Die REACH-Verordnung verlangt die Angabe identifizierter Verwendungen in Stoffsicherheitsberichten. Das hierzu entwickelte Deskriptoren-Modell soll diese Aufgabe erleichtern. Das Deskriptoren-Modell besteht aus 5 separaten Deskriptoren:

  • SU: Sector of use
  • PC: Chemical Product category
  • PROC: Process category
  • ERC: Environmental release class
  • AC: Article category

EPS

(engl. expanded polystyrene) EPS ist eines der drei Hauptbestandteile eines Wärmedämmverbundsystems, neben der Armierung und der Schlussbeschichtung.

Erweitertes Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt, das ein oder mehrere Expositionsszenarien als Anhänge hat.

Erzeugnis

Gegenstand, der bei der Herstellung eine spezifische Form, Oberfläche oder Gestalt annimmt. (z.B. PS-Platte) (Art.3, Nr. 3)

Expositionsszenario

Expositions-Szenarien sollen den gesamten Lebenszyklus eines Produktes
umfassen, d.h. den eigenen Verwendungszweck, den von Kunden bekannt gemachten Gebrauch der Substanz und die Verwendung beim Endkonsumenten inkl. Restverwertung oder Entsorgung. Das Expositionsszenario wird mit dem Sicherheitsdatenblatt an den Kunden kommuniziert.

Gemisch

Gemenge, Gemisch oder Lösung die aus zwei oder mehr Stoffen besteht. (z.B. Farben und Lacke)

Hersteller

natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die in der Gemeinschaft einen Stoff herstellt. (Nach Art.3, Nr. 9) Nur Stoffhersteller sind „Hersteller“ im Sinne von REACH. Ein Hersteller von Zubereitungen ist in diesem Sinne nur nachgeschalteter Anwender.

Importeur

natürliche oder juristische Person mit Sitz in der Gemeinschaft, die für die Einfuhr von Stoffen, Zubereitungen, oder Gemischen verantwortlich ist. (Art.3, Nr. 11)

Kandidatenliste

Die SVHC (engl. Substances of very high concern) werden auf der sogenannten Kandidatenliste gesammelt. Hiermit sollen alle Stoffe identifiziert und ggfs. geregelt werden, die aufgrund ihrer Eigenschaften langfristige und irreversible Schäden für die menschliche Gesundheit oder Umwelt verursachen können.

nachgeschalteter Anwender (Downstream User)

natürliche oder juristische Person die im Rahmen ihrer gewerblichen/industriellen Tätigkeit einen Stoff als solches oder in einem Gemisch verwendet. Händler oder Verbraucher sind keine nachgeschalteten Anwender.

PBT-Eigenschaften

PBT- Stoffe  sind persistente, bioakkumulierbare und toxische Stoffe.. Persistente Substanzen verbleiben lange in der Umwelt. Bioakkumulierbare Stoffe reichern sich in biologischem Material an. Toxische Substanzen sind giftige Stoffe, die bei entsprechender Konzentration gesundheitsschädliche Wirkung haben.

Stoff

chemisches Element und seine Verbindung in natürlicher Form oder gewonnen durch ein Herstellungsverfahren. (z.B. Formaldehyd) (Art.1, Nr. 3)

SVHC-Stoffe

SVHC-Stoffe (engl. Substances of very high concern) sind krebserzeugende, erbgut- oder fortpflanzungsgefährdende (Kat. 1+2) persistente, bioakkumulierte und toxische Stoffe. Weiterhin sind es Stoffe die „nach wissenschaftlichen Erkenntnissen wahrscheinlich schwerwiegende Wirkungen auf die menschliche Gesundheit oder auf die Umwelt haben“.

UseReports (UseR)

Die kategorisierten Verwendungsinformationen der Bauchemie liegen in Form eines standardisierten Formats - der sogenannte Use Reports (UseR) vor.

Zubereitung

Gemenge, Gemische oder Lösungen, die aus zwei oder mehr Stoffen bestehen. (Art.3, Nr. 2)